Kirchliche Feste im Jahreskreis

Text hier hinzufügen ...

Pfarreiengemeinschaft » Kirchliche Einrichtungen » Kindertagesstätten » St. Marien (St. Peter und Paul) » Kirchliche Feste im Jahreskreis

Unser Kirchenjahr

Liebe Eltern,

die Kirchengemeinde St. Peter und Paul und die Kindertagesstätte St. Marien möchten ihnen im Kindergartenjahr 2018/2019 Informationen

„Rund um unser Kirchenjahr“

geben.

Diese Informationen sind in Kooperation mit der Domgemeinde St.Petrus, Osnabrück entstanden.

In dieser Information erfahren sie die Bedeutung und den Hintergrund von kirchlichen Festen. Oft gibt es auch einige Anregungen, wie dieses Fest in der Familie gefeiert werden kann.

Wir wünschen ihnen im kommenden Jahr viel Freude mit den Informationen.

Viele Grüße aus der Kirchengemeinde und der Kindertagesstätte

Claudia Rohlauf


Das Erntedankfest

Einfahren der Ernte
Rattern der Mährescher
Nahrung
Tischgebete verstehen
Erntekranz
Drachen steigen lassen
Arbeiten im Garten
Notleidende
Kornfelder

Heute noch Erntedank feiern?

Kornfelder, fressende Mähdrescher, schwerlastige Traktoren, Konservendosen und Tiefkühlkost aus dem Supermarkt haben stimmungsvolle Bilder von goldenen Garben zur Erntezeit verdrängt. Dank Industrie und Chemie können wir immer höhere Erträge produzieren und zu langer Haltbarkeit aufbereiten. Butterberge und Überproduktion von Obst und Gemüse haben für den Verbraucher jeden Gedanken an Not und die Sorge um eine gute Ernte weit verdrängt. Früheren Generationen dagegen war die Notwendigkeit zum Danken aufgrund vielfältiger Abhängigkeiten offensichtlich. Die Angst um gutes Wetter wurde hineingenommen in das Bittgebet vor Christi Himmelfahrt und die Erleichterung, wenn viele Hände die Ernte sicher eingefahren hatten, mündeten in ein großes Dankfest. Nach der harten Arbeit, die notwendig war, um eine Missernte abzuwenden, wurde das Einbringen der letzten Fuhre zu einem besonders wichtigen Ereignis im Ablauf eines Jahres. Erntewagen und Erntewerkzeuge wurden geschmückt. Alles mündete in ein großes Erntedankfest, bei dem mit reichlich Essen und Trinken, Spielen und Tanzen gefeiert wurde. Die Erntedankfeier wurde zum Höhepunkt der alltäglichen Lebenssorge, "sein Brot zu verdienen".

Erntedank in der Familie feiern
Einladung zum Erntefest: Wie wäre es, Freunde zu einem kleinen Erntefest einzuladen? Aus bunten Herbstblättern lassen sich tolle Einladungskarten gestalten ...

Bunte Blätter - Einladung
Einfach bunte Blätter sammeln, sie ein paar Tage zwischen Zeitungen und unter Bucher legen, damit sie gepresst werden, Dann lustige Figuren legen und so auf Tonkarton kleben, mit Filzstiften verfeinern- fertig;.

Das Erntefest
Erntegang: Wir treffen uns mit Körben, Taschen, Schere und Messer und machen einen Spaziergang durch Wiesen und Wälder, um die Früchte der Natur zu ernten: Kräuter, Beeren, Pilze, Nüsse. Zu Hause bereiten wir dies entsprechend zu (z.B. Brombeerquark, Salat, Pilzpfanne, ... ) Einiges können wir auch für den Winter haltbar machen

Süßigkeiten des Herbstes
Apfelringe
Äpfel sammeln, waschen und im Ganzen schälen. Mit einem Apfelentkerner die Kerne herausholen, dann in Scheiben schneiden. In eine dicke Stopfnadel eine Faden zeihen und die Apfelringe darauffädeln. (Achtung, etwas Abstand dazwischen lassen!) – so trocknen lassen.

Pflaumenmännchen
Pflaumen waschen und auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Backblech legen, Backofen vorheizen, dann auf die niedrigste Stufe stellen. Das Blech ein schieben und bei offene Ofentür trocknen. (schauen, wie sie erst prall werden und dann Schrumpeln".) Aus den Trockenpflaumen kann man mit Holzstäbchen tolle Figuren basten, die man entweder selbst essen oder verschenken kann.

Schmücken für den Ernteschmaus:
Mit den fertig zubereiten Sachen können wir ein großes Ernteessen veranstalten. Hierfür sammeln wir alles, was wir zum Schmuck brauchen können: Bunte Herbstblätter eignen sich zum Bekleben von Papiertischdecken, für Kränze, Sträuße, usw.... Eicheln, Buchekern oder Kastanien auf einem Teller, mit einer Kerze in der Mitte sehen auch sehr dekorativ aus.

Dank für die Ernte - ein Tischgebet:
Wenn alles vorbereitet ist und das Essen auf dem Tisch steht, versuchen wir ein Tischgebet zu sprechen, in dem wir unseren Dank ausdrücken. Zum Erntefest könnten wir es mit einem Tischgebet neu versuchen, wenn es bei uns kein Brauch mehr ist, oder ein bekanntes Gebet neu überdenken. Toll ist es, wenn jeder aus dem Bauch heraus freiformuliert einfach Danke sagt, für alles, was ihm/ihr wichtig geworden ist.

Tischgebet:
Herr, segne uns und diese Gaben, die wir durch deine Güte empfangen dürfe, durch Christus unseren Bruder. Amen.

Ein Spiel zum Abschluss:
Vielleicht spielt ihr mit allen gemeinsam noch ein Spiel zum Abschluss. Man braucht dafür Übrigens keinen Computer. Wie wäre es mit einem Geräuschememorie, Kastanienkollern oder Eichel- Viergewinnt? Diese Spiele brauchen nur etwas Vorbereitung im Vorfeld, ihr könnt die nötigen Sachen auch beim Spaziergang sammeln.

Geräuschememorie
Man braucht viele ähnliche Dosen (gut: Filmdöschen) zwei Dosen werden in gleicher Weise mit dem gefüllt, was ihr draußen findet (Sand, Kiesel, Gräser, Körner, .. .) und Geräusche macht. Sn habt ihr lauter Dosenpaare, die zusammengehören. Die Paare werden nach Memorieregeln über das hören herausgefunden.

Kastanienkollern
Ihr sammelt Eicheln oder Kastanien, jeder Mitspieler braucht gleich viele. An einem Hang wird ein kleiner Weg gebaut, über den die Sachen gut kullern können Dann lässt jeder Spieler an der Startlinie seine Frucht kullern. Derjenige, dessen Frucht als weitesten gerollt ist, hat gewonnen und darf alle anderen Früchte behalten Dann folgt die nächste Runde. Wer am Ende alle Früchte hat, hat gewonnen.