Newsbeiträge

Zweiter Adventssonntag – 09./10.12.2017

Eingereicht von markus am 08. Dez 2017 - 16:39 Uhr

Markus 1,1-8 – Gleich zu Beginn ist im heutigen Evangelium zweimal von Anfängen die Rede: Zunächst heißt es „Anfang des Evangeliums“, und gleich danach: „Es begann …“.
Irgendetwas muss also mit diesem Anfangen und Beginnen besonders wichtig gewesen sein, und es war ja tatsächlich das erste Mal, dass eine derartige Lebensbeschreibung Jesu „Evangelium“, „Frohe Botschaft“ genannt wurde.
Bemerkenswert ist auch, dass das deutsche Wort „anfangen“ von der Wortwurzel her mit „anfachen“ zu tun hat. Ein solcher Anfacher, ein Zündler, ein Feuriger war Johannes der Täufer, dem diese erste Szene des Markusevangeliums gewidmet ist. Er ist der Vorläufer, der Bote, der Wegebahner und Wegbereiter für Jesus.
Johannes war eine kantige und zugleich faszinierende Gestalt. An mehreren Stellen in der Bibel hören wir, wie er Menschen zur Veränderung aufruft und aufrüttelt, sie konfrontiert und beinahe beschimpft – und dennoch kommen sie in Scharen zu ihm hinaus in die Wüste. Johannes wird nicht müde, immer wieder auf die Freiheit zur Veränderung und auf Jesus, auf den Größeren, hinzuweisen und tatsächlich: Erst danach kommt Jesus.
Vielleicht braucht Jesus auch heute noch solche Menschen wie Johannes. Und vielleicht liegt darin tatsächlich auch heute noch ein besonderes Glück: Wegebahner und Wegbereiterin für ihn zu sein.

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche
wünschen die Mitglieder des Pastoralteams


Krippe am 2. Advent 2017

Eingereicht von ruth am 08. Dez 2017 - 16:38 Uhr
Bild 0 für Krippe am 2. Advent 2017

2. Advent

Das zweite Krippenbild zeigt uns Maria mit dem Engel


Krippe am 1. Advent 2017

Eingereicht von ruthbrune am 06. Dez 2017 - 09:06 Uhr
Bild 0 für Krippe am 1. Advent 2017

1. Advent 2017

Das Krippenteam St. Peter und Paul Oesede hat das erste Krippenbild dem Heiligen Josef gewidmet.
Josef, der Zimmermann, ist bei seiner Arbeit und Maria schaut ihm zu.

Herzliche Einladung, die Krippe während der Öffnungszeiten der Kirche zu besichtigen. 


Männertreff: Jahresabschluß am Montag, 8. Januar 2018 bei Tobergte

Eingereicht von et am 04. Dez 2017 - 12:43 Uhr
Bild 0 für Männertreff: Jahresabschluß am Montag, 8. Januar 2018 bei Tobergte

Am Montag, 8. Januar 2018 findet unser traditioneller Jahresabschluss mit einem Grünkohlessen im Gasthaus Tobergte, Waldstr. 39, statt. Es wird auch in diesem Rahmen wieder einen Schwerpunkt "kultureller Art" geben. Zwischen dem Malteser Hilfsdienst in der Diözese Osnabrück und den Maltesern in Nigeria gibt es seit über 10 Jahren eine Partnerschaft und enge Zusammenarbeit. Mit Unterstützung aus Deutschland konnten die Malteser in Nigeria ein Krankenhaus errichten. Über dieses Projekt und die Lebensverhältnisse in Nigeria berichtet Norbert Wemhoff, der das Land schon mehrmals besucht hat und die Verhältnisse dort kennt,  in seinem Vortrag.

Beginn unseres Treffens ist um 17.30 Uhr. Anmeldung bis Freitag, 05.01.2018. Unkostenbeitrag 16 €. 

Anmeldungen bei H. Schlie unter Tel. 4 15 39   sowie per E-Mail an hubert@schlie.de


Erster Adventssonntag – 02./03.12.2017

Eingereicht von markus am 02. Dez 2017 - 14:09 Uhr

Markus 13,24-37 - Muss das denn sein? Diese harschen, erschreckenden Worte zum Beginn des Advents? Diese Zeit soll doch schön sein, ein bisschen sentimental, gemütlich, ruhiger, friedlicher.
Das ganze Jahr leben wir in Hab-Acht-Stellung, weil so viel von uns gefordert wird, wir kaum Zeit zum Verschnaufen finden. Jetzt soll es ruhiger werden – und dann diese Aufforderung: Seid wachsam! Muss das sein?
Ja, es muss sein, gerade jetzt muss es sein, weil ich Gefahr laufe, eingelullt zu werden von mir selbst und allem um mich herum; gerade jetzt, wo ich hoch konzentriert und sensibel sein muss.
Gott kommt. Er ist vor zweitausend Jahren in Bethlehem Mensch geworden; er möchte täglich in meinem Leben präsent sein; er wird am Ende der Zeiten kommen.
Gott kommt, das darf ich nicht mit Friede, Freude, Eierkuchen zukleistern. Alle guten und schönen Bräuche und Traditionen haben ihr gutes Recht – als Hinweise auf das Wesentliche: Gott kommt.
Wenn ich mich von dieser Wahrheit prägen lasse, wenn ich sie annehme und sie mich verändert, dann darf ich das kommende Jahr auch mal kürzer treten.
Dann muss ich nicht allen Erwartungen genügen, nicht den eigenen und nicht denen anderer, dann darf ich auch mal Nein sagen, wenn es mir zu viel wird, weil ich das entscheidende Ja gesagt habe: Zu Gott, der immer wieder zu mir kommen möchte.

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche
wünschen die Mitglieder des Pastoralteams


Besuch der Krippenlandschaft St. Antonius Basilika Rheine

Eingereicht von sw am 29. Nov 2017 - 09:36 Uhr
Bild 0 für Besuch der Krippenlandschaft St. Antonius Basilika Rheine

Samstag, 13. Januar 2018, ab 13:00 Uhr
Busfahrt nach Rheine, 14:00 Uhr Start der 1-stündigen Führung mit Friedel Theismann, ehemaliger Küster der Basilika.
Danach Weiterfahrt zum Kaffeetrinken im Kolping-Bildungshaus-Salzbergen.
Anmeldung bis 9. Januar 2018 in den Pfarrbüros Peter & Paul, Tel. 05401-86420 oder Hl. Geist, Tel. 05401-59414.
Busabfahrt ab: Egge 13:00 h, Heuer/Dröper 13:05 h, Obermeyer, 13:08 h, Wiemann 13:09 h, Karolinenhöhe 13:10 h, Gildehaus 13:12 h (Rückkehr gegen 18:00 Uhr).
Kosten nach Anzahl der Teilnehmer, ca. 24 €.

Veranstalter: Kolpingsfamilie Oesede

Page 1 / 80 (1 - 6 of 476 Insgesamt) Next Page Last Page