Newsbeiträge

3. Sonntag der Osterzeit – 29./30.04.2017

Eingereicht von markus am 28. Apr 2017 - 19:02 Uhr

Joh 21, 1-14 - Manchmal hat man schon resigniert. Manchmal ist die Hoffnung so am Boden, dass man es ohne Erwartung trotzdem noch einmal probiert. Vielleicht irgendeine Kleinigkeit dabei anders macht. Oder man sucht noch einmal dort, wo es eigentlich nichts zu finden geben kann. Einfach so, weil es ja sowieso keinen Sinn hat. Weiß der Himmel, warum.
Und das Wunder geschieht. Es geschieht etwas. Es verändert sich etwas. Wir finden etwas Entscheidendes. Irgendwie gelingt es ausgerechnet dann. Weiß der Himmel, warum.
Der Himmel wusste tatsächlich, warum. Für Gott ist es nie zu Ende. Nicht einmal, wenn alle Hoffnung gestorben ist. Und schon gar nicht durch den Tod. Wo das menschliche Denken zu Ende ist, da geht es für Gott erst richtig los. An uns liegt es, immer wieder das Unsere zu tun. Es immer wieder zu probieren. Und wenn die Hoffnung noch so klein ist.
Für Gott beginnt das Leben immer wieder neu. Er ist stärker als die Verzweiflung. Er ist über das Ende hinaus. Er macht seinen neuen Anfang. Zu seiner Zeit.

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche
wünschen die Mitglieder des Pastoralteams


Bittprozession in Kloster Oesede

Eingereicht von ansgar am 25. Apr 2017 - 11:14 Uhr
Bild 0 für Bittprozession in Kloster Oesede

Di., 23.05.17 (Dienstag vor Christi Himmelfahrt)

15 Uhr Bittgang der Kinder. Start in der Johanneskirche

18.30 Uhr Heilige Messe in der Johanneskirche
anschließend: Prozession entlang der Felder


Weißer Sonntag – 22. / 23. April 2017

Eingereicht von markus am 22. Apr 2017 - 09:13 Uhr

Joh 20,19-31 Ich glaub nur, was ich sehe!“ – „Mit diesem Gott hab’ ich keine guten Erfahrungen gemacht!“ – „In der verzweifelten Situation, in der ich gerade stecke, kriege ich nur salbungsvolle Worte zu hören.“ – „In die Kirche geh’ ich nicht mehr, ich kann Gott auch auf andere Weise finden.“
Sprüche á la Thomas. Leute wie er sterben nicht aus, sie argumentieren heute nur anders als damals. Sie sind von der Jüngergemeinde, sprich der Kirche, enttäuscht, sie wünschen sich einen Gott, der das Leid abschafft, statt sich mitten hineinzubegeben, sie argumentieren mit der Vernunft und sehnen sich vielleicht doch heimlich nach einem Wunder. Bei den Jüngern stand Thomas damals ziemlich allein da mit seiner Position: einer gegen zehn. Wir heute haben manchmal das Gefühl, es stehen zehn Zweifler gegen einen Gläubigen.
Jesus tut, was er zeit seines Lebens getan hat: Er kümmert sich um den einen. Wie der gute Hirte dem einen Schaf nachgeht, kommt er dem einen Zweifler entgegen. Jeder Einzelne ist wichtig in seinen Augen, jeder Einzelne soll gewonnen werden für den Glauben an Gottes Zukunft. In den Augen von Wirtschaftsbossen ist das eine wenig lohnende Investition. Aber ungeheuer ermutigend.

Einen schönen Sonntag und eine gute Woche
wünschen die Mitglieder des Pastoralteams


Am 29. Mai: Kulinarisch "Leckeres" zur Jahreszeit - Besichtigung und Rundfahrt

Eingereicht von et am 21. Apr 2017 - 16:46 Uhr
Bild 0 für Am 29. Mai: Kulinarisch "Leckeres" zur Jahreszeit - Besichtigung und Rundfahrt

Am Montag, dem 29. Mai 2017 geht es zum Spargelhof Winkelmann nach Rahden ( etwa 28 km in südöstlicher Richtung vom Dümmer ). Hier erwartet uns eine Führung durch den weithin bekannten Spargelhof, wobei wir Näheres über den Spargelanbau erfahren. Während einer anschließenden Rundfahrt mit unserem Bus werden wir durch einen Führer die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung ( Tonnenheide ) kennenlernen. So sind u.a. der größte Findling Nordrhein-Westfalens mit seinem gewaltigen Gewicht von 350 Tonnen sowie die bekannte Hochzeitsmühle, in der auch heute noch geheiratet wird, Ziele unserer Rundfahrt.

Am Ende der Fahrt erwartet uns mit Sicherheit ein Höhepunkt: Wir erhalten ein reichhaltiges Spargelgericht vom Buffet: Suppe, ( Spargel satt ) mit vielen erlesenen Beilagen, inclusive Dessert. Abfahrt 09.00 Uhr ab König-Christus-Kirche; Rückkehr am frühen Nachmittag. Kosten: "All inclusive" zum Männertreffvorzugspreis von 25 €. Anmeldungen bis zum 25. Mai 2017 ( = Christi Himmelfahrt ) bei H. Schlie, Telefon 41539, auch AB oder E-Mail: Hubert@schlie.de


Halbtagesfahrt zur Burg Hülshoff

Eingereicht von sw am 19. Apr 2017 - 10:18 Uhr
Bild 0 für Halbtagesfahrt zur Burg Hülshoff

- Mittwoch, 17. Mai 2017-

Eingebettet in die malerische Landschaft des Münsterlandes, ungefähr 10 km westlich von Münster, liegt die Wasserburg Hülshoff, inmitten einer grünen Parklandschaft. Sie ist die Geburtsstätte von Annette von Droste zu Hülshoff. Eine weit über 500-jährige Familientradition gab ihr das urmünsterische Gepräge und Aussehen. Sie ist das Geburtshaus der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1797 – 1848).


Jahreszeitencafé im Frühling

Eingereicht von um am 18. Apr 2017 - 13:04 Uhr
Bild 0 für Jahreszeitencafé im Frühling

Das nächste literarische Jahreszeitencafé der Bibliothek Harderberg, An der Kirche 1, findet am Dienstag, 2. Mai, um 15.30 Uhr statt. Zu Gast ist diesmal die Vorsitzende des afghanischen Frauenvereins und ehemalige Harderbergerin Nadia Nashir (Karim), die im März dieses Jahres mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde.Sie liest aus dem bewegenden Roman „Drachenläufer“ ihres Landsmannes Khaled Hosseini und berichtet über die heutige Situation der Frauen in ihrem Heimatland. Mit ihrem Verein unterstützt sie kontinuierlich Projekte in Nord- und Südafghanistan wie den Bau von Schulen und Ausbildungsstätten, Mutter-Kind-Gesundheitszentren, Trinkwasserbrunnen und Alphabetisierungsprojekte. Darüber hinaus gibt es an diesem Nachmittag auch einen Stand mit schönen Handarbeitswaren aus den Projekten in Afghanistan. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei; Kaffe und Kuchen gibt es gegen eine freiwillige Spende. Anmeldung unter Telefon 05401/497932 (außerhalb der Öffnungszeiten AB) oder durch Eintrag in die am Schriftenstand der Maria-Frieden-Kirche ausliegende Liste.

Page 1 / 76 (1 - 6 of 456 Insgesamt) Next Page Last Page